Wenn Milch Bauchweh verursacht: Molekulare Mechanismen der Laktoseintoleranz. In Kooperation mit Vienna Open Lab

von Petra Götzenbrugger

Milch ist eines unserer Grundnahrungsmittel, denn sie liefert dem Körper wichtige Nährstoffe und ist in unseren Breiten im Überfluss vorhanden. Bei einigen Menschen verursacht der Verzehr von Milch allerdings Übelkeit und Durchfall. In diesem Vortrag gehen wir den molekularen Ursachen dafür auf den Grund und widmen uns der Frage, was genau im Körper passiert, wenn Milch oder Milchprodukte konsumiert werden. Diskutiert wird dabei auch, wie sich die Laktoseintoleranz von einer Milchallergie unterscheidet und was man dagegen tun kann.
Im praktischen Experimentierteil, der im Vienna Open Lab stattfindet, nehmen die TeilnehmerInnen die verschiedenen Bestandteile der Milch genauer ins Visier und stellen unter anderem selbst laktosefreie Milch her.

Vortragende: Dr.in Karin Garber & Sabine Lasinger, BSc.

Vortrag VHS Ottakring:
Mi., 13. November 2019, 18:00-19:30
Zweiter Termin im Vienna Open Lab:
Dr. Bohr-Gasse 3, 1030 Wien
Mi., 20. November 2019, 18:00 bis 20:00 Uhr

Info: Die Termine können nur gemeinsam gebucht werden! Einführungsvortrag mit science card gratis, sonst € 6,00. Vergünstigter Eintritt ins Vienna Open Lab von € 6,- wird direkt vor Ort eingehoben und ist nicht im Vortragspreis oder der science card enthalten.

In Kooperation mit Vienna Open Lab.

Fotocredit: Vienna Open Lab/Christian Husar

https://www.vhs.at/de/k/286498957

Wo? VHS Ottakring, Ludo-Hartmann-Pl. 7

Wann? Mittwoch, 13. November 2019, 18:00 Uhr (vor 23 Tagen)
Thumb fotocredit vienna open lab christian husar 3

150x150

p Foto hochladen